Aktuelles

Jeden Mittwoch ab 19:00 Jugendtraining, ab 20:00 Training für Erwachsene!
Jeden Freitag ab 19:00 Kranzlschießen im Schützenhaus.
Rundenwettkämpfe siehe "Termine".

Mittwoch, 20. November 2019

31. Gemeindeschießen 2019


Vom 12. bis 14. November 2019 fand das alljährliche Gemeindeschiessen im Schützenhaus der VSG Leitzachtal statt. Ihr Glück versuchten insgesamt 53 Mannschaften mit 254 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Die Beteiligung an den drei Schießtagen hat sich täglich gesteigert. Wegen des Schneefalls kamen am Dienstag nur 64 Schützen, am Mittwoch 85 und am Donnerstag platzte unser Stüberl mit 105 Teilnehmern aus allen Nähten. Hier möchten wir Euch ein Vergelts Gott für Eure Geduld aussprechen und uns für die kleinen Pannen entschuldigen. 

Ein besonderer Dank geht an den Trachtenverein Fischbachau,  der diesesmal mit 8 Mannschaften vertreten war. Zur Preisverteilung fanden sich am Sonntag über 80 Teilnehmer ein. Es gab wieder reichlich Sach- und Fleischpreise zu gewinnen. Die Gutscheine des Cafe Krugalm hat gewonnen: 1. Preis Benedikt Greinsberger, 2. Preis Marianne Luitpold, 3. Preis Thomas Bichler.

Einen großen Dank an die stresserprobten Schützendamen, die in bewährter Weise an allen Tagen für das leibliche Wohl gesorgt haben. Bis knapp um Mitternacht wurden die Siege bei bester Stimmung im Schießstand gefeiert und dann gings im Stüberl noch weiter. Wir freuen uns jetzt schon wieder auf Euch beim Gemeindeschießen 2020.

Allgemeinen Klasse:
1.         Platz:  Stammtisch Krugalm mit 607 Ringen
2.         Platz: Elbacher Veteranen Gruppe I mit 583 Ringen
3.         Platz: Freiwillige Feuerwehr Fischbachau mit 556 Ringen

Damenklasse:
1.         Platz: Marketenderinnen Elbach mit 523 Ringen
2.         Platz: EC Fischbachau Damen mit 505 Ringen
3.         Platz: VDK Damen mit 489 Ringen

Jugend:
1.         Platz: Die Schützenbuam mit 542 Ringen

Die besten Blattl auf der grünen Scheibe hatten:
1.           Platz: Vroni Grossert mit einem 59,6 Teiler
2.           Platz:  Fritz Stiegler mit einem 125,9 Teiler
3.           Platz:  Anna Bucher mit einem 136,8 Teiler



Gruppenfoto: von links nach rechts
Hauptmann Georg Gruber, Hans Bauer, Paul Brandl, Heinz Fink, Georg Stadler (Krugalmstammtisch) Ludwig Birner (1. Schützenmeister VSG Fischbachau), Vroni Grossert, die Marketenderinnen Elbach mit Kathrin Zehetmair, Susi Eisenhut, Maria Gruber und Sophia Hecker, die Schützenbuam mit Martin Lausecker und Thomas Bichler sowie Sepp Lausecker (Schützenmeister Gebirgsschützenkompanie Elbach-Leitzachtal)



Gaujugendschießen 2019 in Fischbachau


Das diesjährige Gaujugendschießen fand am 26. und 27. Oktober 2019 im Schützenhaus der VSG Fischbachau statt. An zwei Tagen hatten die Jungschützen und -schützinnen des Gaus Holzkirchen die Gelegenheit, mit Pistole und Gewehr ihr Bestes zu geben und sich mit den anderen zu messen.
Schüler bis 14 Jahre mussten zwanzig Schuss auf der schwarzen Scheibe abgeben, die Schützen der Jugend- und Juniorenklasse vierzig. Dadurch erzielte man seine Ringergebnisse in der Einzel- und Mannschaftswertung. Nur das beste Blattl spielte dort eine Rolle, denn es wurde eine Schützenscheibe ausgeschossen. Alle Klassen hatten in der Einlage einen Schuss auf die grüne Scheibe, durch Nachkauf konnte man sich noch zusätzliche Chancen auf die Sachpreise sichern, die dort ausgeschossen wurden.
Drei Wochen später, am 17. November 2019 fand dann die Preisverleihung statt, die vom Gaujugendleiter, Sepp Kremmer, durchgeführt wurde. Dieser wurde auch im Rahmen der Veranstaltung zum Jugendleiter des Jahres gewählt.
In der Einzelwertung gab es Pokale und in der Mannschaftswertung  Medaillen zu gewinnen. Für die Sachpreise wurde, wie immer, eine große Preistafel zusammengestellt: Da gab es von Kino- oder Bekleidungsgutscheinen, über Schießkleidung, bis hin zu einer sehr großen Auswahl an Schmuck und Uhren, zu gewinnen. Die Fischbachauer Jugend hat, wie schon in den letzten Jahren, phänomenal abgeschnitten.
Die Gewehr- und Pistolenmannschaft der Junioren wurden Erster und die Jugendmannschaft mit dem Luftgewehr Vierter. In der Einzelwertung konnten sich fast alle unter den ersten Dreien einreihen und viele sogar ganz an der Spitze. Auch die beiden Scheiben, die man auf der schwarzen Scheibe mit Gewehr und Pistole gewinnen konnte, gingen nach Fischbachau:

Antje Sonderhoff gewann mit dem Gewehr, Maria Gruber mit der Pistole. So konnte eine Tradition fortgesetzt werden, denn auch schon in den letzten beiden Jahren ging mindestens eine Scheibe nach Fischbachau, 2017 sogar auch beide. Die Jugend hat sich den Erfolg aber auch hart erkämpft, jeden Mittwoch um 19 Uhr wird im Schützenhaus trainiert. Interessierte Jugendliche sind jederzeit dazu eingeladen, ein Schnuppertraining zu machen und sich dem Team anzuschließen.  







Gruppenfoto: von links nach rechts
die Fischbachauer Schützenjugend: Martin Lausecker, Florian Lausecker, Thomas Bichler, Maria Gruber, Maria Bichler.


                                                 Antje Sonderhoff


                                          Maria Gruber

Dienstag, 29. Oktober 2019

Gaumeisterschaft Bogen WA Halle 2020 in Elbach


Am Samstag, dem 26.10.2019 trafen sich 35 Bogenschützen und zusätzlich 10 Helfer in der Turnhalle der Grundschule Elbach, um zum zweiten Mal die Gaumeisterschaft auszutragen. Leider konnten dieses Mal die Wolfsschluchter aus Wildbad-Kreuth nicht dabei sein, weshalb auf der Schießlinie nur noch die Sauerlacher Bogenschützen und die Bogenschützen des VSG Fischbachau vertreten waren. 

Nachdem Gauleiter Frank Schuhmann die Begrüßungsrede gehalten hat, alle wichtigen Turnierregeln wiederholt und Anke Seibert als Kampfrichterin, sowie Susanne Michels als Schiessaufsicht des VSG Fischbachau vorgestellt wurden, konnte es los gehen: Dank der Software von Pure-Contest, hatten wir sowohl akustisch als auch optisch eine zuverlässige Unterstützung, denn in dieser Hallendisziplin haben die Schützen für drei Pfeile exakt 120 Sekunden Zeit.

Nach vier Einschießpassen und vier Passen des ersten Durchgangs - das Turnier geht über 2x30 Passen - gab es eine kurze Unterbrechung, die von der Kampfrichterin und dem Gauleiter beschlossen wurde. Grund war, dass die Sonne bereits um 10 Uhr so hell durch die wunderschön lichtdurchflutete Halle schien, dass die Schützen geblendet wurden und ein sicheres Schießen nicht mehr gewährleistet war. Nachdem Abhilfe geschaffen wurde, war m 12 Uhr der erste Durchgang beendet. Ein leckeres Catering wartete auf die hungrigen Schützen, das wir den VSG Kugelschützen zu verdanken haben. An dieser Stelle auch einen großen Dank an unseren ersten Schützenmeister Luggi Birner, an den Sportleiter Erik Sonderhoff und seine Frau und an das Vorstandsmitglied und stellvertretenden Gauleiter Hubert Maier und an die fleissigen Kuchenbäcker und Spender und allen helfenden Händen.

Um 12:40 Uhr starteten wir, dieses Mal ohne Unterbrechung, den zweiten Durchgang der bis 13:30 Uhr dauerte. Noch während die Schützen ihre Bögen abbauten und Gauleiter Frank gemeinsam mit der Schießleitung die Auswertung erfasst und Urkunden gedruckt hat, waren Scheiben, Pfeilfangnetz und sonstige Bogenausstattung bereits abgebaut und aufgeräumt. Bei der obligatorischen Siegerehrung konnte man gut die unterschiedlichen Stärken der beiden teilnehmenden Vereine sehen, einzelne Klassen waren jeweils komplett von einen Verein „abgeräumt“ - das wird spannend, wie sich die Vereine im Gau in den nächsten Jahren diesbezüglich weiter entwickeln werden.

Ein rundum gelungenes Turnier - welches wir nächstes Jahr gerne wieder ausrichten werden. Aber vorher freuen wir uns auf ein Wiedersehen bei der „Oberbayrischen“.
Susanne Michels
Bogenreferentin VSG Fischbachau e.V.